li_gewinnspiel.jpg
Der heimatec Newsletter informiert Sie über die neuesten Trends und Entwicklungen im Segment der Präzisionswerkzeuge.
Home arrow Community arrow Lexikon

Lexikon



Alle B C K L P Q R S

Alle

Es sind 12 Einträge im Lexikon.
Seiten: 1

Bauschinger Kennzahl / Bauschinger Effekt

Die Bauschinger-Kennzahl beschreibt das Verhältnis der kinematischen zur isotropen Verfestigung.

Der Bauschinger-Effekt hingegen beschreibt die veränderte Streckgrenze von Stahl bei wechselnder Belastungsrichtung.
Beides ist nach seinem Entdecker, dem Mathematiker und Bautechniker, Johann Bauschinger benannt.

Bauschinger, der Professor für Technische Mechanik am Münchner Polytechnikum war, gründete mit dem "Mechanisch-Technischen Laboratorium" im Jahre 1870 das erste Werkstoffprüfungsinstitut an einer deutschen Hochschule.
Dort entwickelte er Prüfmethoden für Baumaterial und konstruierte u.a. einen Spiegelapparat zur Bestimmung der Längenänderung unter Druck- und Zugbeanspruchung.
Sein Wirken hatte Bedeutung sowohl für die Werk- als auch für die Baustoffkunde.

Beigestellte Produkte

Nach DIN EN ISO 9001, 1994-08, Ziffer 4.7 muss der vom Kunden beigestellte Produkte, die für die Einfügung in die Lieferungen oder für zugehörige Tätigkeiten vorgesehen sind, Verfahrensanweisungen für die Lenkung von Verifizierung, Lagerung und Erhaltung erstellen und aufrechterhalten. Geht ein solches Produkt verloren, wird es beschädigt oder in anderer Weise unbrauchbar, muss dies aufgezeichnet und dem Kunden berichtet werden."
Quelle:http://www.quality.de/lexikon

CNC Werkzeugmaschinen

Mit computergesteuerten Werkzeugmaschinen (CNC-Werkzeugmaschinen, engl. computer numerical controlled) lassen sich komplizierte Dreh- und Frästeile schnell und mit hoher Wiederholungsgenauigkeit herstellen. Auch in anderen Bereichen werden CNC-Steuerungen eingesetzt. CNC-Maschinen besitzen einen Computer für die Steuerung und Programmierung der geometrischen Informationen (Kontur des Werkstücks), der technologischen Informationen (z. B. Drehzahl, Vorschub) und der Werkzeuginformationen (z. B. Geometrie, Position).

CNC-Drehmaschinen lassen sich in zwei Achsen frei programmieren: eine Achse für die Längenmaße
(Koordinatenachse Z) und eine Achse für die Durchmessermaße (Koordinatenachse X).
Dafür sind zwei Schlitten mit Kugelumlaufspindeln an den drehzahlgesteuerten Vorschubmotoren gekoppelt. Über ein optoelektronisches Messgerät kann die Position der Schlitten für die Steuerung genau erkannt werden. Die Hauptspindel wird ebenfalls über einen drehzahlgesteuerten Antriebsmotor angetrieben, so dass für jeden Drehzahldurchmesser die optimale Schnittgeschwindigkeit am Drehmeißel vom CNC-Rechner eingeregelt werden kann.
Quelle: http://www.quality.de/lexikon

CPFR Modell (Collaborative, Planning, Forecasting, and Replenishment)

Ein neuartiges Geschäftsmodell, das die Prinzipien des lieferantengeführten Bestands ausweitet und einen ganzheitlichen Ansatz im Supply Chain verfolgt, bei dem alle Partner in einem Händlernetz unternehmensübergreifend zusammenarbeiten. CPFR verspricht höhere Verkaufszahlen, straffere und aufeinander abgestimmte Prozesse, größere Effizienz in Verwaltung und Betrieb sowie eine höhere Rendite des Anlagevermögens (ROA). Das CPFR-Geschäftsmodell (www.cpfr.org) wurde von der VICS Association in Zusammenarbeit mit führenden Handelsunternehmen, Konsumgüterherstellern sowie Beratungsunternehmen und Softwareanbietern entwickelt.

Beim CPFR Modell wird in Prozessfluss-Modelle (process flow models), Datenflüsse (data flows), ein Modell logischer Daten (logical data model) und ein Daten-Verzeichnis (data dictionary) unterschieden.
Quelle:http://www.quality.de/lexikon

Kronenrevolver

Der Revolver ist einem Kegelstumpf ähnlich. Er liegt schräg in der Maschine. Die Werkzeuge arbeiten wie beim Scheibenrevolver.

Linkes Werkzeug

Um zu ermitteln, ob es sich bei dem benötigten oder vorliegenden Werkzeug um eine rechte oder linke Ausführung handelt, richtet man den Schaft von der eigenen Person weg und dreht die Verzahnung nach oben, so dass man sie sehen kann.

Zeigt in dieser Lage die Schneidwerkzeugaufnahme nach links, dann handelt es sich um ein linkes Werkzeug.

Diese Definition gilt für feste Halter und angetriebene Werkzeuge.

Zur Veranschaulichung:
winkelkopf.jpg

Präzisionswerkzeuge

Werkzeuge mit extrem geringen Toleranzen für die Fertigung oder das Prüfwesen (Normwerkzeuge, Präzisionswerkzeuge, Sonderwerkzeuge, Bau von Sonderprüfmitteln, Präzisionstechnik, Werkzeugnormalien, etc.), angeboten von Firmen im deutschsprachigen Raum (D, A, CH).
Quelle: http://www.quality.de/lexikon

Produkte

Alle Outputs von Prozessen, die nicht Reststoffe sind. Produkte (einschließlich Infrastrukturen) können als Vorleistung und zur Endnutzung Verwendung finden. Sofern Produkte einem Menschen unmittelbar Dienste leisten, wird von Endnutzung gesprochen, sie sind dienstleistungsfähig.
Quelle: http://www.quality.de/lexikon

QM-Verfahrensanweisungen

Der Lieferant muss:

a) Verfahrensanweisungen in Übereinstimmung mit den Forderungen dieser
internationalen Norm und mit der festgelegten Qualitätspolitik des Lieferanten erstellen;
b) das QM-System und seine Verfahrensanweisungen tatsächlich verwirklichen.

Im Zusammenhang mit dieser internationalen Norm hängen der Umgang und die Einzelheiten der zum
QM-System gehörigen Verfahren von der Komplexität der Arbeit, den angewendeten Methoden sowie von den Fertigkeiten und der Schulung ab, die das Personal für das Mitwirken an der Ausführung der Tätigkeit benötigt.
Quelle: http://www.quality.de/lexikon

Rechtes Werkzeug

Um zu ermitteln, ob es sich bei dem benötigten oder vorliegenden Werkzeug um eine rechte oder linke Ausführung handelt, richtet man den Schaft von der eigenen Person weg und dreht die Verzahnung nach oben, so dass man sie sehen kann.

Zeigt in dieser Lage die Schneidwerkzeugaufnahme nach rechts, dann handelt es sich um ein rechtes Werkzeug.

Diese Definition gilt für feste Halter und angetriebene Werkzeuge.

Zur Veranschaulichung:
winkelkopf.jpg

Scheibenrevolver

Die Werkzeuge sitzen auf der Planseite des Revolvers. Axialköpfe arbeiten axial, Winkelköpfe mit 90°-Winkel arbeiten radial.

Bei einem Scheibenrevolver sind im Normalfall nur Werkzeuge einer Bauart auf dem selben Revolver, also entweder nur rechte oder nur linke.

Einsatz von heimatec Präzisionswerkzeugen auf einem Vertikal-Drehzentrum mit Scheibenrevolver

Vertikal
abb4.jpg


Einsatz von heimatec Präzisionswerkzeugen auf einem Drehzentrum mit Scheibenrevolver

Horizontal
abb3.jpg

Sternrevolver

Die Werkzeuge werden hier am Umfang der Revolverscheibe angeordnet. In den meisten Fällen steht der Revolver senkrecht zur Drehachse, das heißt Axialköpfe arbeiten radial, Winkelköpfe mit 90°-Winkel arbeiten axial.

Bei Sternrevolvern können beide Arten von Werkzeugen, also rechte und linke, auf dem selben Revolver sinnvoll sein. Ein Schneidwerkzeug zeigt dann etwa Richtung Hauptspindel, das andere Richtung Subspindel.

Einsatz von heimatec Präzisionswerkzeugen auf einem Vertikal-Drehzentrum mit Sternrevolver

Vertikal
abb2.jpg


Einsatz von heimatec Präzisionswerkzeugen auf einem Drehzentrum mit Sternrevolver

Horizontal
abb1.jpg
Alle B C K L P Q R S